Loading...

FÖRDErmitglied werden

In Schleswig-Holstein engagieren sich Initiativen, Organisationen, aber auch zahlreiche Einzelpersonen für Flüchtlingsfamilien und politisch Verfolgte in ihrer Nähe. Kontakte werden hergestellt, Kinder bei der schulischen Integration begleitet, Sprachförderung für Erwachsene organisiert, zu Ämtern und Ärzten begleitet, private Vormundschaften für unbegleitete Kinderflüchtlinge eingerichtet. Diese konkrete Flüchtlingshilfe ist bedingungslos und unteilbar. Sie gilt Traumatisierten, die die Hölle in ihren Köpfen nicht loswerden, genauso wie den im Labyrinth des langwierigen und für sie kaum durchschaubaren Asylrechtsweges oder im Gedanken an zurückgelassene Familienangehörige Verzweifelnden. Sie hört auch nicht auf, wenn Bürokraten und Gerichte die Rückkehr androhen, und sie findet nicht selten ihre Fortsetzung im rettenden Kirchenasyl.

Doch Flüchtlingssolidarität ist nicht umsonst. Dass die Nothilfen im Einzelfall oder das Herstellen nachhaltig guter Nachbarschaft nicht am Geld scheitern, ist Anliegen des FÖRDErvereins.

 

Werden Sie FÖRDErmitglied!

Wer die Netzwerke für hierzulande Schutz und Zukunft Suchenden Menschen regelmäßig materiell unterstützen will, kann das als FÖRDErmitglied im FÖRDErverein Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V. gut verwirklichen.

FÖRDErmitglieder werden regelmäßig über akute Hilfen und Aktionen informiert, die durch den FÖRDErverein unterstützt worden sind. FÖRDErmitlieder erhalten ein Gratisabonnement des Quartalsmagazins für Migration und Flüchtlingssolidarität Der Schlepper. Und noch eine gute Nachricht: Der FÖRDErmitgliedsbeitrag ist steuerlich absetzbar.

Interesse?

Dann bitte hier das Beitrittsformular herunterladen und einsenden:


Mehr Information:

Bei Gabi Köhler, Andrea Dallek oder Martin Link: T. 0431-735 000

foerderverein@frsh.de